Handy-Akku schnell leer: Häufige Ursachen und Lösungen

Wenn Sie feststellen, dass sich der Akku Ihres Mobiltelefons zu schnell entlädt, ist das wahrscheinlich eine Quelle der Irritation. Möglicherweise müssen Sie den Akku nicht sofort austauschen. Es gibt einige häufige Probleme, die die Ursache sein könnten, und hier sind einige einfache Lösungen.

Wenn sich der Akku Ihres Mobiltelefons schnell entleert und nur noch wenige Stunden hält, kann das ärgerlich sein. In der Regel ist nicht der Akku defekt, daher sollte die Anschaffung eines neuen Akkus nicht die erste Lösung sein. Wir erklären die häufigsten Ursachen und bieten schnelle Lösungen.

Wenn sich der Akku des Mobiltelefons schnell entlädt: Mögliche Erklärungen

Es ist wichtig, dass Sie wissen, wie Sie den Akku Ihres Handys richtig aufladen. Sie können zunächst vermeiden, dass der Akku vollständig entladen wird, und den Stecker herausziehen, sobald er vollständig geladen ist. Diese Maßnahmen helfen jedoch nicht, wenn der Akku schnell leer wird. Auch die größte Powerbank wird Ihnen nicht viel helfen. Hier sind die häufigsten Ursachen:

  • Zu viele unnötige Anwendungen oder die falsche Art von Anwendungen können Ihren Akku stark beanspruchen.
  • Wenn Sie unterwegs sind, sucht Ihr Telefon ständig nach einem WLAN oder Netzwerk, und das belastet den Akku.
  • Das Display ist aufgrund seiner Helligkeit der Hauptstromverbraucher.
  • Benachrichtigungen und Widgets: Obwohl sie hilfreich sein können, können sie auch Ihren Akku leeren, wenn Sie ihnen keine Aufmerksamkeit schenken. Wenn Sie sie nicht benutzen, schalten Sie sie am besten aus.
  • Die Temperatur hat einen Einfluss auf die Batterien, da extreme Temperaturen die Lebensdauer der Batterien beeinflussen können.
  • Wenn es möglich ist, wird der Akku geschont, indem die zusätzliche Energieabgabe des Mobiltelefons vermieden wird.

Samsung Galaxy Modelle auf Amazon entdecken Handy-Akku schnell leer: Häufige Ursachen und Lösungen Ist der Handy-Akku schnell leer, dann hängt das immer damit zusammen, wie Sie Ihr Smartphone nutzen. imago images / Panthermedia

Apps, die Akku verbrauchen: Wie sie die Energie Ihres Handys verbrauchen

Es ist allgemein bekannt, dass Apps Daten sammeln, während sie im Hintergrund laufen. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass neben dem Schutz der Daten auch der Akku in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Wenn Anwendungen ständig aktiv bleiben, verbrauchen sie immer Energie.

  • Google Maps, Fotos und die Facebook-App sind berüchtigt für ihren hohen Akkuverbrauch. Da sie ständig im Hintergrund laufen, um Ihren Standort zu ermitteln oder ihre Inhalte zu aktualisieren, wird Ihre Akkulaufzeit negativ beeinträchtigt.
  • Welche Apps den Akku Ihres Telefons belasten, können Sie in den Einstellungen herausfinden, in der Regel im Abschnitt „Akku“. Entfernen Sie sie, oder deaktivieren Sie sie und schränken Sie ihre Hintergrundaktivitäten ein.
  • Es ist eine gute Idee, den Dunkelmodus einer App auszuprobieren, die viel Akku verbraucht. So können Sie Strom sparen, weil der Bildschirm insgesamt dunkler ist, ohne dass der Kontrast beeinträchtigt wird.
Siehe auch  Apps lassen sich nicht aktualisieren – was tun? (Android & iOS)

Mobiltelefone sind ständig auf der Suche nach Netzen und entleeren dabei ihren Akku

Auch wenn Sie das WLAN unterwegs nicht nutzen, versucht Ihr Smartphone ständig, eine verfügbare Verbindung zu finden. Dadurch wird der Akku belastet. Die aktive Suche nach einer WLAN-Verbindung ist auch ein potenzielles Sicherheitsrisiko.

  • In Gegenden mit schlechtem Handy-Empfang muss das Gerät hart arbeiten, um ein Signal zu empfangen, oft ohne Erfolg. Auf Autobahnen und in Zügen muss das Telefon viel scannen, was seinen Akku belastet.
  • Deaktivieren Sie die Wi-Fi-Suchfunktion und aktivieren Sie sie nur, wenn Sie eine Verbindung herstellen müssen. Sie können die Suche in der Schnellstartleiste deaktivieren, indem Sie auf das Wi-Fi-Symbol tippen.
  • Vorsicht: Wenn Ihr Gerät ständig versucht, ein Netzwerk zu finden, können sich Cyberkriminelle im schlimmsten Fall Zugang zu ihm verschaffen. Sie versuchen unablässig, eine Verbindung herzustellen, um Daten zu übertragen, was ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellt.

Das Display verbraucht die meiste Akkuleistung

Ein heller Bildschirm ist zwar nützlich, verbraucht aber den Akku am schnellsten. Moderne Handys bestehen im Grunde nur aus einem Display. Ändern Sie die Helligkeitseinstellungen.

  • Eine automatische Helligkeitseinstellung ist die ideale Lösung. In schwach beleuchteten Umgebungen kann die Anzeige blass sein. Sie können entweder in den Optionen nach der Schaltfläche „Automatisch“ suchen oder sie befindet sich neben dem Helligkeitsregler, falls vorhanden.
  • Wenn Sie vorhaben, eine Zeit lang an einem Ort zu bleiben, z. B. an Ihrem Arbeitsplatz, sollten Sie die niedrigste Beleuchtungsstufe wählen. Das könnte für Sie ausreichen, anstatt die hellste Einstellung zu wählen, die normalerweise verwendet wird.

Push-Benachrichtigungen verbrauchen Akkulaufzeit und sind in der Regel unnötig

Benachrichtigungen, die auf dem Startbildschirm erscheinen, um auf neue Nachrichten oder Chats hinzuweisen, sind äußerst nützlich und zu einer Notwendigkeit geworden. Diese ständige Aktivität kann jedoch die Akkulaufzeit beeinträchtigen. Widgets sind zwar nützlich, müssen aber auch häufig aktualisiert werden und verbrauchen folglich Strom.

  • Viele Apps verwenden Push-Benachrichtigungen, um die Nutzer auf dem Laufenden zu halten und einzubinden, während andere sie lediglich dazu verwenden, um auf sich aufmerksam zu machen. Sie sollten die Benachrichtigungen für alle Apps deaktivieren, die Sie nicht benötigen.
  • In den Einstellungen können Sie wählen, ob Sie die Benachrichtigungen für jede App aktivieren oder deaktivieren möchten. Es wird empfohlen, diese nützliche Funktion nur zu verwenden, wenn sie notwendig ist.
  • Gadgets verfügen in der Regel über visuelle Anzeigen, mit denen Sie das Wetter oder Ihren Terminkalender mit allen Terminen übersichtlich darstellen können. Dies belastet jedoch den Akku und sollte auf ein Minimum reduziert werden, wenn Sie Energie sparen wollen.
Siehe auch  Expert RAW-App nutzen

Handy-Akku schnell leer: Häufige Ursachen und Lösungen Push-Nachrichten und Widgets verbrauchen Akku durch das ständige Aktualisieren. imago images / HMB-Media

Die Witterungsbedingungen können sich negativ auf die Lebensdauer der Batterie auswirken, so dass sie sich schneller entlädt

Die in einer Batterie ablaufenden chemischen Reaktionen reagieren empfindlich auf Temperaturschwankungen, wenn auch nicht in positiver Weise.

  • Bei extrem heißen Temperaturen kann die Batterie nicht optimal geladen werden und kann nur eine geringere Energiemenge speichern. Dadurch verringert sich die Kapazität der Batterie und sie entlädt sich schneller.
  • In den Sommermonaten ist es besonders wichtig, das Mobiltelefon vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen, da sich der Akku bei zu großer Hitze schneller entlädt und das Display unabhängig von der Temperatur empfindlich ist.
  • Im Winter ist es am besten, das Smartphone nah am Körper zu tragen, damit der Akku nicht zu kalt wird. Im Sommer sollten Sie es in einer Schutzhülle aufbewahren, um es vor der Sonneneinstrahlung zu schützen.

Energieeffizienter Lautsprecher und Schwingung

Das Aktivieren des Energiesparmodus auf jedem Smartphone ist bereits ein guter Anfang. Denken Sie außerdem daran, den Lautsprecher und den Vibrationsalarm auszuschalten, da diese den Akku schnell entladen können.

  • Wenn Sie Ihr Smartphone auf lautlos stellen – d. h. ohne Klingelton -, können Sie den Akku schonen. Der Lautsprecher verbraucht Energie. Das gilt auch für Tastentöne oder andere Töne, die von Anwendungen erzeugt werden.
  • Wenn Sie die Vibrationsalarme von Alarmen oder Anrufen nicht benötigen, sparen Sie Strom.
  • Seien Sie achtsam, wenn Sie versuchen, den Akku Ihres Telefons zu schonen; stellen Sie sicher, dass das Telefon funktionsfähig bleibt. Experimentieren Sie mit verschiedenen Methoden und finden Sie ein gutes Gleichgewicht zwischen nützlichen Funktionen und Stromsparen.
Siehe auch  Samsungs Dolby Atmos Surround Sound Alternative kommt noch in diesem Jahr

Ähnliche Beiträge