Gerät Defekt ab Werk – Katastrophaler Support

S
S.
User
Das Galaxy Book S hat direkt nach Lieferung nicht korrekt funktioniert:
- Uhrzeit verstellte sich um eine Stunde alle 10-40 Minuten, der Support konnte nicht helfen – warten auf ein Bios-Update, welches genau 14 Tage nach Erhalt des Gerätes raus kam → Rückgabefrist abgelaufen.
Die Uhrzeit ging nun richtig, andere Probleme blieben bestehen:
- W-Lan verbindet nicht automatisch nach dem Sleep-Modus (zumindest mit dem Router von Vodafone, wurde, wie vom Support verlangt, auch anderswo getestet)
- Bluetooth-Treiber stürzt ab (trotz, wie vom Support gewünscht, neue BT-Maus gekauft)
- beigelegter USB-Adapter friert das Gerät nach dem Sleep-Modus ein, nur ein harter Reset, bei dem alle Daten verloren gehen, hilft um das Gerät wieder zu starten.
- Weiterhin habe mich meine einjährige Garantieverlängerung nicht erhalten, obwohl ich nachweislich im Aktionszeitraum bestellt habe und Samsung den Fehler ihrerseits eingeräumt hat (trotz Kauf im Aktionszeitraum nicht in Datenbank) – allerdings ohne Gewähr, dass ich diese noch erhalte, da der Aktionszeitraum nun vorbei sei..
Es ist mir nicht möglich, das Gerät selbst, welches ich im Samsung-Shop gekauft habe, im Samsung-Shop zu rezensieren – der Samsung Support konnte mir nicht mal da weiterhelfen (2x). Sie versuchten, sich selbst zu informieren, Zitat „muss sich Unterstützung holen, weiß es nicht“ – und am Ende kam nichts bei raus, nur, dass ich meine Anfrage nochmals in einer E-Mail stellen sollte.
Alleine heute habe ich geschlagene drei Stunden mit dem Support verbracht, mit verschiedenen Stellen und Weiterleitungen – ohne Resultat.
Ganz zu schweigen, von den zwei Monaten, wo ich mit dem technischen Support zusammen gearbeitet habe. Wo ich mich wie ein unbezahlter Mitarbeiter gefühlt habe. Samsung sollte mir dankbar sein, für das Melden der Bugs und für die technische Zusammenarbeit mit mir.
In acht Wochen sind drei Bios Updates und zwei W-Lan Treiber Updates für das Gerät erschienen, und es funktioniert immer noch nicht richtig. Und der Samsung Support tut so, als ob das Gerät nicht ab Werk Probleme hat.
Nach dem dritten Bios-Update verliert das Gerät nun auch die Verbindung mit dem Internet im laufenden Betrieb. All das ist übrigens dokumentiert, dem Support zugestellt und kann bezeugt werden.
Seit zwei Monaten kann ich das Gerät nicht produktiv nutzen, habe sicherlich bereits 16-20 (unbezahlte) Arbeitsstunden in das Gerät investiert – und nun, nach zwei Monaten, soll ich es zwecks Reparatur einsenden. Die Dauer der Reparatur konnte man mir nicht nennen, auf meine Rückfrage nach einem groben Wert, ob zwei Wochen oder drei Monate, konnte der Support den Zeitrahmen nicht eingrenzen. Ein Ersatzgerät während dieser Zeit erhalte ich nicht, oder ein Austauschgerät, ebenso erhalte ich keine Erstattung, obwohl der Zeitraum der Rückgabe nur durch die Zusammenarbeit mit dem Support überschritten wurde.
Die Support-Mitarbeiter sind alle sehr freundlich, was kein Wunder ist, wenn jedes Telefonat aufgenommen und der Supporter im Anschluss noch bewertet werden soll. Und, keiner konnte mir weiterhelfen, jedes Mal sollte ich doch eine Mail mit meinem Anliegen und Problemen schreiben. Alles wird auf die lange Bank geschoben, Support, Kulanz, Einsicht: Fehlanzeige.
Ich möchte vehement vor dem Kauf von Geräten im Samsung-Shop abraten. Wenn, dann sollte man dort kaufen, wo man ein 30 tägiges Rückgaberecht hat. Das habe ich davon, da kauft man ein Mal nicht bei Amazon und hat nur ärger.
Auch möchte ich vehement vor dem Samsung Support warnen, dieser taugt nicht, ist nur dazu da, alles zu verzögern, auf den Kunden abzuwälzen und keine Hilfe zu leisten.
Bei mir hat gar nichts geklappt: defektes Gerät ab Werk, Support ohne Sinn, nur Verzögerung, nun kein Rückgaberecht mehr, erweiterte Garantie nicht erhalten, können mir nicht Mal sagen, wie man ein Produkt im Samsung Shop rezensiert - und hier habe ich das Gefühl, da steckt System dahinter. Denn, es ist nicht so einfach möglich ein Produkt zu rezensieren, sonst hätte ich es ja gemacht. Man kann also, nach meinem persönlichem dafürhalten, den Rezensionen im Samsung-Shop nicht trauen.
Dass der Samsung-Shop sowie der Samsung Support wirklich so mies sind, dafür steht nicht nur meine Rezension, sondern der Durchschnittswert aller Rezensionen hier und anderswo (Idealo 2 Sterne, Trustpilot 1,6 Sterne, etc.).
Und man bedenke, mein Galaxy Book S hat in den ersten zwei Wochen nicht Mal die Uhrzeit richtig angezeit, bei Verwendung des mitgelieferten USB-Adapters friert das Gerät ein, sollte es in den Sleep-Modus gehen (zumindest bei Maus und Drucker), wobei alle Daten verloren gehen und nur ein harter Reset hilft, Bluetooth-Treiber werden immer mal wieder raus geworfen, wobei nur ein Neustart hilt, die automatische W-Lan Verbindung funktioniert nicht, nach dem letzten Bios-Update verliere ich die Verbindung sogar im laufenden Betrieb - und – der Support taugt nichts, Kundenfreundlichkeit scheint Samsung nicht zu kennen.
Ich kaufe keine Samsung Produkte mehr, schon alleine aufgrund meiner Erfahrung mit dem Support, und, um den Samsung Shop sollte man eh einen großen Bogen machen.
-------------
p.s.: nachdem ich jetzt im Internet gelesen habe, wie so eine Samsung-Reparatur abläuft, wie sich jeder darüber beschwert, über die Dauer, über nichtgefundene Fehler und Zusatzkosten, möchte ich den Reparatur-Service nicht un Anspruch nehmen. Vor diesem muss man ja scheinbar auch warnen (einfach mal nach Erfahrungen diesbezüglich googeln, die Anzahl an massiv negativen Erfahrungen überwiegt bei weitem alles. Da kann man nichts schön reden.
191714i49229A127C25899F?v=v2.jpg

Kein W-Lan auch nach dem dritten Bios Update in acht Wochen (+ zwei W-Lan Treiber Updates im gleichen Zeitraum)
191715i30C837E072B8DB6F?v=v2.png

Bluetooth-Treiber nicht mehr vorhanden, trotz, wie vom Support gewünscht, neue BT-Maus gekauft (es sind ja immer die anderen Geräte, das Samsung Gerät hat "natürlich" keine Schuld, auch, wenn das Samsung Gerät das einzige Gerät mit den Problemem ist..).
Gelöst! L: Gehe zu Lösung.

 
K
Kim
Hey,

Das sollte dir weiterhelfen:
    p.s.: Ich habe Screenshots von der eingestellten Rezension gemacht und einen Freund die Rezension hier bezeugen lassen - würde mich nämlich nicht wundern, wenn Samsung diese Erfahrung von mir löscht.. - nach meinen bisherigen Erfahrungen..
    Außerdem wurde diese Erfahrung auf allen relevanten Plattformen geposted: auf Preisfindungsportalen wie Idealo, u.a., sowie bei Trustpilot, Amazon, u.a.
    ich erwarte und erhoffe mir nichts mehr von Samsung.
    191740i0B374FEA4D9CD6AA?v=v2.jpg

    L: Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen
     
    Status 02.09.2020
    Heute ist theoretisch der zehnte Tag, auf den ich auf den mir angekündigten Rückruf von "Lob&Kritik" warte. Theoretisch, den praktisch erwarte ich keinen Rückruf mehr..
    Ich hatte auch keinesfalls den Eindruck, dass die Beschwerdeabteilung "Lob&Kritik" sich mal nur 10 Minuten genommen hätte, um sich meinen Fall anzuschauen - sprich meine Email mit angefügter Mail vom technischen Support zu lesen. Während ich über zwei Monate mit dem technischen Support zusammenarbeite und unzählige Stunden in das Laptop investiert habe und mich wiederum unzählige Stunden mit dem Support hab rumschlagen müssen.
    Oder, sie haben es nicht verstanden.
    Ein erneuter Erklärungsversuch via Email-Reply brachte aber auch nichts. Er bestätigte nur die ignorante Haltung. Ich hätte genau so gut mit drei verschiedenen Robotern reden können. Tatsächlich hoffe ich, dass diese ganzen Supporter bald von KIs ausgetauscht werden, denn, da verspreche ich mir mehr von.
    Bei "L&K" hatte ich drei verschiedene Kontakte (per Mail), und keiner wusste wirklich um was es geht. Ein Informationsaustausch, ein Dialog, konnte so auch nie zustande kommen. Jedes Mal ein neuer Kontakt und es ging nur um eine schnelle Abfertigung. Am Ende sitze ich immer noch da mit meinem Problem.
    Zwar wurde mir ein Umtausch angeboten, es handelt sich hier aber um ein Software-Problem, nicht um einen technischen Defekt. Das war und ist auch der Grund, warum mir der technische Support nie eine Reparatur angeboten hat. Somit bringt mir der Austausch nichts. Der technische Support wartet selbst noch auf eine Rückmeldung des Herstellers (Samsung..).
    Höflich und entschuldigend waren sie alle. Wirklich hilfreich war keiner.
    Meine Garantieverlängerung habe ich noch zugesandt bekommen, das hat aber auch bemerkenswert viel Nerven und Zeit sowie "Erinnerungen" meinerseits bedurft, siehe mein letzter Statusbericht vom 28.08.2020 weiter oben.
    Im Samsung Online Shop werde ich mit Sicherheit nie wieder etwas bestellen. Der Unterschied zu Amazon ist wie Tag und Nacht. Ich werde nur noch dort bestellen, wo man ein 30 tägiges Rückgaberecht hat, aber, das betrifft ganz klar auch den Support. Hier kommen wir dann auch zu Samsung als Hersteller, wo ich den Support auch als sehr unbefriedigend empfunden habe, und somit in Zukunft auch einen Bogen um Samsung Produkte machen werde.
    Und so hätte es laufen müssen: technischer Support leitet meinen Fall weiter, so, dass der Kundensupport gleich wirklich weiß, um was es geht, und wie lange ich mich schon mit dem Gerät plage (ab Werk ging nicht mal die Uhrzeit). Dieser hätte direkt vermitteln können, dass bei eibem Umtausch das gleiche Problem auftritt und er selbst noch auf Rückmeldung vom Hersteller (Samsung) wartet. Dann hätte sich der Kundenbetreuer überlegen können, ob ich, als als Kunde der bald ein viertel Jahr ein Laptop mit Problemem hat, als Kunde der enttäuscht und aufgebracht ist, eine Erstattung bekomme, oder nicht.
    Entweder es ist ein allgemeines techisches Problem, worauf die 3 Bios Updates und die zwei W-Lan Updates in 8 Wochen hindeuten, oder ich bin eine Ausnahme mit einer ungünstigen Peripherie-Konstellation - in beiden Fällen hätte entspechend Kulant reagiert werden sollen. So hat sich Samsung, sowie das Laptop, nur eine Menge negativer Reviews eingefangen und einen zahlungskräftigen Kunden Verloren.
    L: Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen
     
    p.s.: Ich habe Screenshots von der eingestellten Rezension gemacht und einen Freund die Rezension hier bezeugen lassen - würde mich nämlich nicht wundern, wenn Samsung diese Erfahrung von mir löscht.. - nach meinen bisherigen Erfahrungen..
    Außerdem wurde diese Erfahrung auf allen relevanten Plattformen geposted: auf Preisfindungsportalen wie Idealo, u.a., sowie bei Trustpilot, Amazon, u.a.
    ich erwarte und erhoffe mir nichts mehr von Samsung.
    191740i0B374FEA4D9CD6AA?v=v2.jpg
     
    An "Lob&Kritik" (klingt wie aus einem Kultur-Roman von Ian Banks) habe ich mich auch gewendet, den Rat braucht mir der Moderator also nicht noch geben wollen.
     
    Wir löschen keine Beiträge, solange sie nicht gegen unsere Community Richtlinien und Nutzungsbedingungen verstoßen, L: @Shuang. Auch kritische Stimmen haben in unserer Community Platz. Gut, dass du dich an "Lob & Kritik" gewendet hast, sonst hätte ich hier auch noch einmal nach deiner Kundennummer gefragt, um deine Beschwerde intern weiterzuleiten. Halte uns bitte auf dem Laufenden, wenn sich die Kollegen bei dir gemeldet haben.
     
    Gerne komme ich Ihrer Bitte nach, und halte Sie und die Community weiter auf dem Laufenden. Sollte sich gar etwas zum Positiven verändern werde ich das auch Kund geben, ggf. meine Rezensionen und Bewertungen auch ändern. Aber, ich zweifle doch sehr.
    Status 26.08.2020
    Heute ist der dritte Tag wo ich auf einen Rückruf von "Lob&Kritik", also der Samsung Beschwerdestelle (Mailadresse aus Spamschutzgründen von Moderator entfernt), warte. Der Rückruf, auf den ich warte, wurde vom Kundensupport (Mailadresse aus Spamschutzgründen von Moderator entfernt) in die Wege geleitet (Herr M. war mein Ansprechpartner).
    Eine Mail an die Samsung Beschwerdestelle (Mailadresse aus Spamschutzgründen von Moderator entfernt) wurde auch gesendet. Hierauf habe ich natürlich auch noch keine Antwort erhalten.
    ------------------------
    Und da will ich doch gleich Mal noch das System des Samsung Supports aufzeigen:
    Der technische Support (Mailadresse aus Spamschutzgründen von Moderator entfernt) kommuniziert nicht mir dem Kundensupport. Eine Weiterleitung der Problematik findet nicht statt.
    Beim Kundenservice, ein einfacher Support-Mitarbeiter ohne Befugnisse, muss man alles frisch erklären, was aufgrund der Quantität sowie der komplexen Qualität der Sache kaum Möglich ist. In meinem Fall habe ich schließlich dafür knapp zwei Monate mit dem technischen Support zusammen gearbeitet und Emails ausgetauscht.
    Dieser Kundenservice hat wiederum nicht die Möglichkeit den Fall an "Lob&Kritik" weiterzuleiten, also an die Beschwerdestelle. Auch hier kann man nun wieder versuchen alles darzulegen und zu erklären.
    Drei Abteilungen des Kundenservice die nicht miteinander in Verbindung stehen, der Kunde im Prinzip drangsaliert wird alles vielfach darzulegen und mit den immer gleichen pauschalen Antworten konfrontiert wird. Aus meiner Sicht steckt da bereits System dahinter, denn, eine intern Weiterleitung der Kunden-Infos sollte wohl möglich sein. Wir sind ja im digitalen Zeitalter. Wenn man hier liest haben auch viele Kunden keine Lust immer wieder alles zu erklären, und somit nicht nur Nerven sondern auch kostbare Zeit zu verlieren, und geben dann einfach auf.
    -------------------------
    Für die Interessenten eines Galaxy Book S noch, das Problem scheint, nach meiner Erfahrung, mit den Energiemodi des Gerätes und der Compal Version des Routers Connect Box von Vodafone zusammen zu hängen. Das Galaxy Book S ist aber das einzige Gerät mit diesem Problem. Dies ist auch anderswo so und kann bezeugt werden:
    Hallo,

    mein Name ist xxxx xxxxxx.
    Hiermit bestätige ich, dass das Galaxy Book S in meiner Wohnung ebenfalls die Internetverbindung verloren hat, nachdem es in den Standby gegangen ist.
    Im Gegensatz zu dem Galaxy Book S haben meine Geräte (frühere 2 Laptops und mein jetziger Laptop) keine Probleme mit dem Internet.
    Ebenso bestätige ich die Beobachtung, dass das Galaxy Book S auch im laufenden Betrieb bereits die Internetverbindung verlor.

    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen,
    xxxx xxxxxx
    --------------------------------------------------------------------------------
    Hier noch einScreenshot, wie ich in den Tag starte:
    193123iA89BC110F9A5CF02?v=v2.jpg

    Ich werde weiter Berichten. Ich notiere mir jeden Namen und den Inhalt jedes Telefonats, das ich führe.
     
    Hallo L: @Shuang,
    danke für das Update zu deinem Fall. Beim Einsenden deiner Nachricht an Lob & Kritik solltest du eine Vorgangsnummer erhalten haben. Wenn du mir diese nennst, schaue ich mal, wieso du bisher noch keine Antwort erhalten hast. Alternativ kannst du mir die E-Mail-Adresse, mit der du dich über L&K gemeldet hast, per Privatnachricht schicken. Anhand dieser sollte ich dich in unserem Kundenportal zuordnen können.
     
    Hallo AuraK,
    vielen Dank für das Angebot, dich nach meinem mir zugesicherten Rückruf zu erkundigen. Das ist aber nicht nötig. Der Rückruf wurde vom Kundensupport veranlasst, dazu habe ich noch eine Email mit allen Daten gesendet. Gerade habe ich auch erneut eine Email an den Support/Beschwerdestelle aka "Lob&Kritik" versendet. Wollen doch mal schauen, wie das so funktioniert, und wie lange es dauert.
    Status 27.08.2020
    Heute ist der vierte Tag wo ich auf einen Rückruf von "Lob&Kritik", also der Samsung Beschwerdestelle, warte. Der Rückruf, auf den ich warte, wurde vom Kundensupport in die Wege geleitet (Herr M. war mein Ansprechpartner).
    ----------------------------
    Beim technischen Support von Samsung, Herr D, ging es mir genau so. Email vom 06.08.2020, also vor drei Wochen:
    "Die WLAN-Konnektivitiätsprobleme habe ich an unser Produktentwicklung weitergeleitet. Sobald wir hier eine Rückmeldung vorliegen haben, melden wir uns nochmals bei Ihnen."
    Und nie eine Rückmeldung erhalten. Dazu:
    "Wir vom technischen Support haben nur die Möglichkeit, Ihnen eine (oder mehrere) Reparature(n) im Rahmen der Herstellergarantie ( national regulär 2 Jahre, international 1 Jahr -->nicht verlängerbar) anzubieten, unabhängig des Kauforts ( z.B Amazon oder Media Markt) und zu welchem Zeitpunkt der Fehler aufgetreten ist. Vorraussetzung ist hier, dass der Defekt/Fehlfunktion nicht im Rahmen der Supports behoben werden kann."
    Eine Reparatur wurde mir damals aber nicht angeboten. Der technische Support, bzw. Herr D., ging immer von einem Software-Problem aus, bzw. einer Inkompatibilität mit besagtem Vodafone Router. So vergeht die Zeit. Zuvor war ich schon geschlagene sechs Wochen mit den technischen Support involviert, testete für Samsung alles durch, als ob das mein Job wäre.. Ich wette, sollte ich wunderlicherweise doch noch eine Erstattung bekommen, werde ich nur einen Zeitwert erhalten, obwohl die Zeit durch Support und warten auf Antworten/Rückrufe verloren ging. Aber wem mache ich was vor, da müsste wohl schon die Hölle zufrieren, dass Samsung eine Erstattung ausgibt. Gefühlt hätte ich ja gerne nicht nur eine Erstattung, sondern auch Schadensersatz für das bei mir ab Werk nicht funktionalle Gerät, dass Samsung da auf den Markt gebracht hat.
    ---------------------
    Edit: gelöschte Beiträge wurden wieder hergestellt, sind laut Moderator im Spam-Ordner gelandet.
    Gestern wurde übrigens zweimal ein Post von mir hier im Forum gelöscht, obwohl er thematisch zum Thema passte und gegen keine Richtlinie verstieß (ja, ich habe die Community-Regeln und Nutzungsbedingungen durchgelesen - speziell die Nutzungsbedingungen waren sehr interessant. Warum kürzt man die nicht und sagt nur "Hausrecht, Mods haben immer recht", mal davon abgesehen, dass jeder der hier etwas posted die Nutzungsrechte/Verwertungsrechte direkt an Samsung abgibt.
    Auch interessant, dass alle Samsung eigene Email-Adressen, die ich im Beitrag geposted habe, damit man sieht, wohin ich mich jeweils gewandt habe, gelöscht wurden, wegen Spamschutz.. Als ob man diese Emailadressen nicht ganz einfach googeln kann. Hotline-Adresse oder Shop-Adresse sind ja nun nicht geheim. Und ich gehe mal davon aus, dass die Shop-Adresse auch bekannt sein soll.. Dass die Mail-Adresse der Beschwerdestelle gelöscht wird empfinde ich hingegen als typisch - da braucht es sicher Spam-Schutz. Und, man will es dem Kunden ja auch nicht zu einfach machen.
    Aber, wie gesagt, ich dokumentiere alles ganz genau. Und, ich werde über alles ganz genau berichten.
     
    Status 28.08.2020
    Gestern im Laufe des Nachmittags erhielt ich eine Antwort per Email von L&K, wo man mir sagte, dass der Fall weiter geleitet wird um eine Erstattung zu erfragen. Ich solle mich noch gedulden.
    Einen Rückruf habe ich bis heute nicht erhalten.
    Vorhin bekam ich eine zweizeilige Email, wo mir gesagt wurde, dass nun ein Umtausch initiert worden ist.
    Meine Antwort: "Das nächste Gerät funktioniert aber ja dann auch nicht. Erkundigen Sie sich mal beim technischen Support, Herr D. Hier liegen Probleme mit der Compal Version des Routers vor. Deshalb hat man mir dahingehend ja auch keine Reparatur angeboten.".
    Es scheint, der Support Mitarbeiter hat meinen Fall gar nicht richtig gelesen. Zu meiner nicht erhaltenen Garantieverlängerung stand auch kein Wort drin, und das war ein explizieter Punkt. Ebenso wenig zur Frage, wie man eigentlich ein im Samsung-Shop gekauftes Produkt rezensiert.
    Dabei dachte ich schon: `Oh, ich bekomme doch noch eine Erstattung, dann muss ich ja meine ganzen Rezensionen zum Shop noch ändern..`. Aber, warten wir mal ab.
     
    Hallo L: @Shuang,
    danke für dein detailliertes Feedback. Es stimmt, dass wir E-Mail-Adressen aus Gründen des Spam-Schutz entfernen.
    Liebe Grüße
     
    Nach meiner kritischen Rezension zum Galaxy Book S auf Amazon sind nun zwei Vine-Rezensionen aufgetaucht. Das besagt, die Tester haben das Produkt kostenlos erhalten. Diese zwei Rezensionen sind klar als Pseude-Rezensionen zu erkennen, siehe unten. Also Fake-Rezensionen. Die Geräte wurden sicherlich im Anschluss bei Ebay verkauft.
    Anstelle Notebooks zu verschenken um meine schlechte Bewertung auszugleichen, hätte Samsung sich doch besser mit mir auseinandergesetzt. Ist nicht so, dass ich nicht in Kontakt mit Samsung war.. Auch hier im Forum habe ich den Fall dokumentiert.
    Mal wieder eine Glanzleistung von Samsung - so machen das professionelle Unternehmen.
    ----------------
    Pseudo-Rezensionen mit Vine-Siegel
    Liebes Amazon-Team,
    Sie gehen doch gegen gefälschte und gekaufte Bewertungen vor – da ist mir etwas Interessantes aufgefallen:
    Bei einem Produkt, welches ich schlecht rezensiert habe, sind zwei Vine-Rezensionen aufgetaucht. Diese zwei Rezensionen sind inhaltlich nicht nur auffallend substanzlos und unpersönlich, sie haben auch ignorante Fehler drin, als ob diejenigen das Produkt nicht mal getestet bzw. „angemacht“ haben. Dazu ist eine davon noch mit Pseudo-Komplexität unterfüttert, um der Rezension bzw. dem Rezensenten einen größeren Sachverstand zu attribuieren.
    Ich habe gestern einen Kommentar zu den Rezensionen hinzugefügt, mir fällt aber gerade auf, wie skandalös diese Rezensionen eigentlich sind.
    Das untergräbt nicht nur die Glaubwürdigkeit und die Qualität der Rezensionen bei Amazon – und somit Amazon selbst –, sondern, ich sehe das auch sehr kritisch in Bezug auf den Hersteller, welcher nach meiner schlechten Rezension zwei solche Rezensionen quasi „in Auftrag gibt – anstelle mich zu kontaktieren, um das Problem zu lösen.
    Die beiden „Fake-Rezensionen“ sind vom 08. und 09. September, von „Matt the Rezensionist“ und von „vinestein“.
    Von der Substanzlosigkeit, der Aufgeblähtheit und Pseudo-Komplexität abgesehen erkennt man, dass die Produkte eben nicht seriös getestet wurden daran, dass beide Schreiben, das Notebook wäre „angenehm leise“ respektive „Was auffällt: der Laptop ist sehr leise, man hört ihn fast gar nicht.“ ← Das Laptop ist passiv gekühlt, man kann nicht „fast gar nichts hören“, wenn das Gerät komplett lautlos ist. Diese komplette Lautlosigkeit, die passive Kühlung, ist ja eine Haupteigenschaft, des Laptops.
    Diese zwei Rezensionen wurden „künstlich geschrieben“, das sind keine richtigen Produktbewertungen, das ist Missbrauch der Bewertungsplattform.
    Ich habe hierbei tatsächlich gelernt, wie schlimm Vine-Rezensionen sind, was da dahinter steckt. Ich weiß, Amazon möchte das so auch nicht haben, und da es mir aufgefallen ist, möchte ich es melden.
    Mit Bitte um Überprüfung der Rezensionen. Es handelt sich um das Galaxy Book S
    Mit freundlichen Grüßen,
    xxxx xxxx
    p.s.: zur sonst überall kritisch gesehene Tastaturbeleuchtung, welche sich zu spät aktiviert, im Zusammenspiel mit dem miserablen Kontrastverhältnis der Tastaturbeschriftung – was beides überall bemängelt wird – steht in den zwei Vine-Rezensionen auch nichts. Ebenso steht nichts zum Outdoor-Modus, was ein zentrales Feature dieses Gerätes ist. Jeder, der diese substanzlosen aufgeblähten Rezensionen aufmerksam liest und das Gerät kennt, wird bemerken, dass das Pseudo-Rezensionen sind.
    Die Beschwerde über diese Rezensionen wurde an die zuständige Stelle bei Amazon geleitet.
     
    Status 02.09.2020
    Heute ist theoretisch der zehnte Tag, auf den ich auf den mir angekündigten Rückruf von "Lob&Kritik" warte. Theoretisch, den praktisch erwarte ich keinen Rückruf mehr..
    Ich hatte auch keinesfalls den Eindruck, dass die Beschwerdeabteilung "Lob&Kritik" sich mal nur 10 Minuten genommen hätte, um sich meinen Fall anzuschauen - sprich meine Email mit angefügter Mail vom technischen Support zu lesen. Während ich über zwei Monate mit dem technischen Support zusammenarbeite und unzählige Stunden in das Laptop investiert habe und mich wiederum unzählige Stunden mit dem Support hab rumschlagen müssen.
    Oder, sie haben es nicht verstanden.
    Ein erneuter Erklärungsversuch via Email-Reply brachte aber auch nichts. Er bestätigte nur die ignorante Haltung. Ich hätte genau so gut mit drei verschiedenen Robotern reden können. Tatsächlich hoffe ich, dass diese ganzen Supporter bald von KIs ausgetauscht werden, denn, da verspreche ich mir mehr von.
    Bei "L&K" hatte ich drei verschiedene Kontakte (per Mail), und keiner wusste wirklich um was es geht. Ein Informationsaustausch, ein Dialog, konnte so auch nie zustande kommen. Jedes Mal ein neuer Kontakt und es ging nur um eine schnelle Abfertigung. Am Ende sitze ich immer noch da mit meinem Problem.
    Zwar wurde mir ein Umtausch angeboten, es handelt sich hier aber um ein Software-Problem, nicht um einen technischen Defekt. Das war und ist auch der Grund, warum mir der technische Support nie eine Reparatur angeboten hat. Somit bringt mir der Austausch nichts. Der technische Support wartet selbst noch auf eine Rückmeldung des Herstellers (Samsung..).
    Höflich und entschuldigend waren sie alle. Wirklich hilfreich war keiner.
    Meine Garantieverlängerung habe ich noch zugesandt bekommen, das hat aber auch bemerkenswert viel Nerven und Zeit sowie "Erinnerungen" meinerseits bedurft, siehe mein letzter Statusbericht vom 28.08.2020 weiter oben.
    Im Samsung Online Shop werde ich mit Sicherheit nie wieder etwas bestellen. Der Unterschied zu Amazon ist wie Tag und Nacht. Ich werde nur noch dort bestellen, wo man ein 30 tägiges Rückgaberecht hat, aber, das betrifft ganz klar auch den Support. Hier kommen wir dann auch zu Samsung als Hersteller, wo ich den Support auch als sehr unbefriedigend empfunden habe, und somit in Zukunft auch einen Bogen um Samsung Produkte machen werde.
    Und so hätte es laufen müssen: technischer Support leitet meinen Fall weiter, so, dass der Kundensupport gleich wirklich weiß, um was es geht, und wie lange ich mich schon mit dem Gerät plage (ab Werk ging nicht mal die Uhrzeit). Dieser hätte direkt vermitteln können, dass bei eibem Umtausch das gleiche Problem auftritt und er selbst noch auf Rückmeldung vom Hersteller (Samsung) wartet. Dann hätte sich der Kundenbetreuer überlegen können, ob ich, als als Kunde der bald ein viertel Jahr ein Laptop mit Problemem hat, als Kunde der enttäuscht und aufgebracht ist, eine Erstattung bekomme, oder nicht.
    Entweder es ist ein allgemeines techisches Problem, worauf die 3 Bios Updates und die zwei W-Lan Updates in 8 Wochen hindeuten, oder ich bin eine Ausnahme mit einer ungünstigen Peripherie-Konstellation - in beiden Fällen hätte entspechend Kulant reagiert werden sollen. So hat sich Samsung, sowie das Laptop, nur eine Menge negativer Reviews eingefangen und einen zahlungskräftigen Kunden Verloren.
     
    Hallo Shuang,
    Danke für deinen Beitrag. Wie kommst du darauf, dass dies Pseudo-Rezessionen sein sollen? Ich zitiere hier mal direkt von der Amazon-Webseite zu Vine-Bewertungen:
    "Amazon stellt Vine-Mitgliedern kostenlose Produkte zur Verfügung, die von teilnehmenden Anbietern an das Programm übergeben wurden. Vine-Rezensionen sind die unabhängigen Meinungen der Vine-Mitglieder. Der Anbieter kann die Rezensionen nicht beeinflussen, ändern oder bearbeiten."
    Du schreibst weiterhin, dass du mit den Kollegen vom Samsung Support in Kontakt warst. Ich kann dies anhand deines Community-Nutzernamens nicht überprüfen. Falls du von uns aber keine Antwort erhalten haben solltest, empfehle ich dir, dich einmal über das Formular "Lob & Kritik" bei den zuständigen Kollegen mit deinen Kontakt- und Gerätedaten zu melden. Sie werden dein Anliegen prüfen und sich anschließend mit dir in Verbindung setzen.
    Ergänzung: Ich sehe gerade in deinem anderen Thread, dass du bereits mit den Kollegen von "Lob & Kritik" in Kontakt standest. Bitte wende dich bei weiteren Fragen zu deinem Anliegen erneut an die Kollegen.
    Ich werde die beiden Threads nun zusammenlegen, damit auch die anderen User dem Verlauf besser folgen können.
    Viele Grüße
     
    Habe mir mal die Rezensionen angesehen.
    Wenn ich all die anderen 5Sterne der anderen sehe, finde ich die sogar noch gut. Einer schreibt ja direkt er hätte gerne das Notebook, aber kein Geld es zu kaufen, gibt aber trotzdem 5 Sterne...
    Ist eben immer so eine Sache, was jemanden wichtig ist, darüber schreibt er.
    Von Samsung wegen deiner (einzelnen) Meinung Hilfe zu erwarten ist hoffnungslos, solltet dir da nicht zu viel erwarten. Ein umfallenden Sack Reis in China dürfte wichtiger sein als deine Meinung hier.
    Wenn ich sehe was hier alles schon an Verbesserungen vorgeschlagen wurde(für alles mögliche) und nichts umgesetzt wurde, weiß man, dass eine Wand mehr auf deine Bedürfnisse eingehen würde.
     
    Hallo Matze, Knackpunkt ist, dass die zwei Vine-Rezensionen "konstruierte" Fake Bewertungen sind. Die zwei Rezensenten haben sich nicht wirklich mit dem Gerät auseinandergesetzt. Die Bewertungen beinhalten im Prinzip nur die bereits bekannten Produktinformationen (z.B. Gerät hat zwei USB-C Ports, ...) + "Fehler" ("kaum zu hören" -> es ist gar nicht zu hören da lautlos (Hauptfeature des Gerätes) und es fehlen die wichtigen Featurbeschreibungen, wie z.B. Outdoormodus. Die Rezensionen sind unpersönlich, substanzlos und falsch. Das ist einfach scandalös.
    Um mich geht es hier schon seit einiger Zeit nicht mehr. Ich erwarte nichts mehr von Samsung. Diese Odysee have ich bereits hinter mir.
     
    L: @Fabian, siehe Antwort auf Matze, warum das Pseude-Bewertungen sind. Bzw hier:
    Die zwei Rezensenten haben sich nicht wirklich mit dem Gerät auseinandergesetzt. Die Bewertungen beinhalten im Prinzip nur die bereits bekannten Produktinformationen (z.B. Gerät hat zwei USB-C Ports, ...) + "Fehler" ("kaum zu hören" -> es ist gar nicht zu hören da lautlos (Hauptfeature des Gerätes) und es fehlen die wichtigen Featurbeschreibungen, wie z.B. Outdoormodus. Die Rezensionen sind unpersönlich, substanzlos und falsch.
    Man kann debattieren, wie man solche belohnte/gekaufte, bestochene Bewertungen mit solch einem niedrigen Niveau und den attributen unpersönlich, substanzlos und falsch nennen will. Ich nenne sie von nun an Pseudo-Bewertungen. Im Popularjargon spricht man von "Fake-Bewertungen".
     
    Also ich würde den ausgesuchten mal vornehmen. Wer weiß, Vorkehrungen ist ja doch eine Komponente im notebook defekt sodass die Software erst nicht richtig ansprechen kann.
     
    Hallo L: @Shuang ,
    ich habe oben zitiert, was Amazon zu Vine-Bewertungen schreibt. Wenn du das in Zweifel stellst, ist der Support von Amazon der richtige Ansprechpartner.
    Viele Grüße
     
    @Shuang schrieb: Die zwei Rezensenten haben sich nicht wirklich mit dem Gerät auseinandergesetzt. Die Bewertungen beinhalten im Prinzip nur die bereits bekannten Produktinformationen (z.B. Gerät hat zwei USB-C Ports, ...) + "Fehler" ("kaum zu hören" -> es ist gar nicht zu hören da lautlos (Hauptfeature des Gerätes) und es fehlen die wichtigen Featurbeschreibungen, wie z.B. Outdoormodus. Die Rezensionen sind unpersönlich, substanzlos und falsch. Man kann debattieren, wie man solche belohnte/gekaufte, bestochene Bewertungen mit solch einem niedrigen Niveau und den attributen unpersönlich, substanzlos und falsch nennen will. Ich nenne sie von nun an Pseudo-Bewertungen. Im Popularjargon spricht man von "Fake-Bewertungen".
    Ohne da jetzt Samsung in Schutz nehmen zu wollen - und ich kann auch deinen Frust nachvollziehen - aber du stellst es als Tatsache hin, obwohl es letzentlich auch nur blanke Spekulationen sind und schon an übler Nachrede grenzt. Schon mal darüber nachgedacht, dass eher das Konzept von Vine als solches das Problem ist? Hauptsache ist doch die Leute schreiben Bewertungen, um die Produkte auch behalten zu dürfen. Da wirst du genug schwarze Schafe haben, die gar nicht richtig testen und ihre Bewertungen ohne tatsächlichen Inhalt aufblähen, um die Anfoderungen zu erfüllen....
     

    Similar threads

    B
    Hallo liebe Community, ich habe diesen Account nur erstellt um meine Erfahrungen mit dem Smart Repair Service kund zu tun und Hilfe zu bekommen. Ich habe mein Gerät am 13.8.19 eingeschickt und mir wurde versprochen, dass mein Galaxy S10 nach fünf Tagen wieder bei mir zu Hause sein wird. Bei der...
    Antworten
    29
    Aufrufe
    289
    A
    D
    Hallo Leute ich wollte euch meine "tolle" Erlebnisse mit meinem Samsung S9 und Samsung Kundendienst erzählen. Ich habe mein Samsung S9 am 18.12.2019 gekauft weil ich noch damals mein S7 benutzt habe.Was viel besser ist als das S9 nach meiner Meinung den ich habe das Gerät 2-3 Jahre lang benutzt...
    Antworten
    1
    Aufrufe
    136
    S
    S
    Hallo Comunity! Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, folgende Situation: habe mir das Galaxy Book 3 Pro 360 5G (NP965QFG-KA3DE) vor 4 Wochen gekauft und schon 2 Mal austauschen lassen, da die 5G Funktionalität auf einmal verschwand. Das Ganze passiert ziemlich früh im Zuge der anfänglichen...
    Antworten
    8
    Aufrufe
    226
    U
    J
      Liebe Community, ich habe mir 12/2022 den Samsung The Frame 55 GQ55LS03BAU über den Samsung online-shop gekauft und war zunächst sehr zufrieden. Nach zwei Wochen haben sich zunehmend weiße Areale in dunklen Bereichen gezeigt. Die online Recherche brachte mich zu der Clouding oder backlight...
    Antworten
    2
    Aufrufe
    548
    J
    P
    Hallo liebe Samsung-Community, mein Samsung Galaxy S6 hat noch bis zum Dezember 2017 Garantie. Seit dem ich dieses Handy habe, sammelt sich unter der Frontlinse Staub. Anfang Dezember habe ich es dann zum ersten mal eingeschickt (bei w-support). Natürlich war die Reparatur kostenlos, weil...
    Antworten
    2
    Aufrufe
    204
    F
    Zurück
    Oben