SIM Karte wird nicht vom Samsung-Shop versendet  - Verbraucherschutz oder Fehler im ...

H
H.
User
SIM Karte wird nicht vom Samsung-Shop versendet:
Wer ein Mobilfunkvertrag zum S22 bestellt hat:
Hat der Samsung-Shop (aka powwow/Sparhandy) nur bei mir den vertrag schon an den Provider weitergereicht ohne eine SIM Karte zu verschicken.
Der Provider bucht schon fröhlich monatlich ab, aber ich kann den Mobilkfunkvertrag ohne SIM Karte natürlich nicht nutzen. Und ich habe nicht mal vertraglich etwas in der Hand, um den Provider zu stoppen, weil Samsung/powwow/Sparhandy keinerlei Rückbestätigung, die Telefonnummer, die SIM Karte an mich versendet hat.
Das hängt alles noch im "Versand des Telefons" im Shopsystem optisch fest.
SIM Karten sind keine Mangelware und der Provider hat meine Kontodaten vom Samsung-Shop bzw powwow erhalten. Also hat Samsung hier dem Provider vorsätzlich mitgeteilt, daß ich etwas erhalten haben soll. Was aber nicht der Fall ist.
Bin ich der einzige, bei dem Samsung/powwow/Sparhandy schon monatlich abkassieren lässt, oder ist das ein Masche von powwow, die dem Verbraucherschutz gemeldet werden sollte?
Gelöst! L: Gehe zu Lösung.

 
K
Kim
Hey,

Praktische Ratschläge und Lösungen zu deinem Problem:
Das Problem hatten/haben viele inkl. mir selbst, (Handy mit O2 Vertrag bestellt). Einfach mehrfach bei dem Provider also in deinem Fall Vodafone anrufen und einfach alle anderen Daten zum Abgleich angeben und denen am Telefon die Situation schildern. Bei O2 war man da bei mir zumindest sehr Hilfsbereit und hat mir Kundenpin + SIM Karte zugeschickt. Solltest du bei Vodafone auf jemanden Treffen, der/die keine Lust auf die Arbeit hat, einfach einen schönen Tag wünschen und erneut anrufen, irgendwann bekommt man da schon jemanden dran der bereit ist einem weiter zu helfen. (Wobei das bei Vodafone eh so eine Sache ist)
L: Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen
 
Das scheint wohl so normal zu sein, das die SIM mit dem Handy verschickt wird, aber die Verträge sofort laufen und leider auch die gebühren eingezogen werden. Viele geben den Tip, beim Provider anzurufen und sich eine eratzkarte schicken lassen
 
Ärgerlich, aber Du hast der ganzen Sache zugestimmt:
1116566iACDABF9CB467CB61?v=v2.jpg
 
>Viele geben den Tip, beim Provider anzurufen und sich eine eratzkarte schicken lassen
Das habe ich probiert - aber ohne das "Kundenpasswort" und die Telefonnummer komme ich beim Provider nicht weiter.
Ich habe diese Daten in der Samsung-Shop Hotline erfragt und keine Antwort erhalten.
 
Danke für den Hinweis, zum Servicevertrag und das ich damit auf den ersten Moment auf ein Lockvogelangebot eines Zwielichtigen Anbieters (Samsung in Kombination mit powwow) reingefallen bin. Klar ist das besonders ärgerlich. Wie konnte es passieren, daß man auf den Namen "Samsung" dermassen reinfällt und glaubt, daß der Anbieter die Bearbeitung von Verträgen besonders rücksichtsvoll und kundenfreundlich behandeln würde.
Der Samsung-Shop und solche Vertragsklauseln sind natürlich ein Tritt ins Fettnäpfchen.
Anderseits steht dort, daß sich der Versand des Telefon um 10 Tage verzögern kann - und bei mir sind es jetzt 60 Tage. Damit hat Samsung bzw powwow den Vertrag schon jetzt grob verletzt, weil nur ein Teil des Servicevertrages erfüllt wurde - die Abrechnung des Mobilfunktarifs.
Eine Teilerfüllung eines Vertrags darf man sich anders vorstellen, als dass schon mal kassiert wird ohne Gegenleistung. Sondern man darf annehmen, wenn ein Teil - die Mobilfunkleistung schon losläuft - dann die Lieferung der SIM Karte entkoppelt werden sollte, oder?
Wenn man den einen Teil nicht einhält, darf man ggf. nicht auf dem anderen Teil beharren und Geld kassieren, sondern hier hätte Samsung und powwow die Vertragsabwicklung stoppen müssen.
Das halte ich für ein Fall für den Verbraucherschutz, damit das dort registriert wird und solche Bundle-Angebote beobachtet werden sollten, weil hier Teile der Serviceleistung nicht abgearbeitet werde, andere Teile zu Lasten der Kunden. Wenn das Schule macht, werden die Fettnäpfchen die man Vorhersehen muss immer größer.
Jetzt verstehe ich zumindest den Ärger bei den google Bewertungen vom Samsung-Shop.
 
Schau Dich doch bitte einmal im Forum um, da wird die Auslieferung der Smartphones garantiert nicht künstlich hinausgezögert. Die haben ganz einfach keine auf Lager und wissen noch nicht einmal wann neue geliefert werden. Hier warten gefühlt hunderte User auf ihr S22.
 
Ich habe die Lieferzeit des Telefons gar nicht bemängelt.
Ich warte auf die SIM Karte, die im Bundle angeboten wird und die "zusammen mit dem Telefon nach ca. 10 Werktagen laut Servicesvertrag" (s.o.) hätte auftauchen sollen.
Es mag zwar sein, daß Samsung die Karte nur mit dem Telefon versenden möchte... Aber wenn Samsung die Lieferzeit des Telefons nicht halten kann, hätte Samsung auch die Abrechnung des Mobilvertrags stoppen müssen/sollen - weil es ein Bundle im gleichen Servicevertrag ist.
Oder Samsung hätte sich mit dem Provider zusammensetzen dürfen, um die SIM Karten doch einzeln zu versenden, nachdem Samsung klar geworden sein dürfte, daß die 10 Werktage Verzögerung bei der Lieferzeit nicht zu halten sind.
Wann das Telefon kommt, steht auf einem anderen Blatt. Ich warte das geduldig ab.
Mein Ärger bezieht sich nur NUR auf den Mobilfunkvertrag und dessen Abrechnung ohne Gegenleistung.
Und da wäre ich auch gelassen, wenn man einfach mit dem Mobilfunkvertrag gewartet hätte, bis das Telefon verfügbar ist. Was aus meiner Sicht ohnehin das zu erwartende vorgehen sein sollte, wenn man seinen Kunden Wertschätzung ausdrücken wollen würde.
 
Bei mir gibt es eine Mail zur Bestellbestätigung, die unterschrieben ist mit
"Powwow GmbH im Auftrag der Samsung Electronics GmbH"
Und wenn man bei Sparhandy ins Impressum schaut, findet man
"Sparhandy – eine Marke der powwow GmbH" - Impressum, Adresse, Telefon, Kundenservice
Also ja: Sparhandy verkauft über den Samsung onlineshop.
powwow scheint das Kontingent direkt bei Vodafone zu buchen.

powwow scheint keine Provision zu erhalten - aber wenn powwow beginnt abzurechnen und keine SIM Karte verschickt, dann ist das möglicherweise perfekt für powwow, weil dann keine Gigabytes von Vodafone abgerechnet werden.
powwow ist kein ferner Dienstleister aus Sicht von Samsung, da die eMails mit "Powwow GmbH im Auftrag der Samsung Electronics GmbH" unterschreiben sind. Zwischen den beiden scheint es also eine rege Kommunikation zu geben.
Daher halte ich es für durchaus angemessen, wenn powwow/Sparhandy mir direkt die SIM Karte zusenden würde.
Den logistischen Grund, daß der Versand nur mit dem Telefon möglich ist, auch wenn es ernsthafte und nachvollziehbare Lieferschwierigkeiten mit dem Telefon gibt, sehe ich nicht.
Eher sehe ich den Vorteil, daß powwow schon mal Geld für den Mobilfunkvertrag erhält und keines Gigabytes mit Vodafone abrechnen muss.
Das ist nur eine steile These von mir, aber da weder Samsung noch powwow irgendeine Art von Rückantworten an meine Anfragen für notwendig halten, vermute ich natürlich das man sich bei powwow + Samsung unheimlich über mein Geld freut und sich dort intern lustig macht, wie nett Kunden die Kunden wie ich ins Fettnäpfchen getreten sind und jetzt ohne Gegenwert für den Mobilfunkvertrag zahlen.
 
Vodafone will das Kundenpasswort und die Telefonnummer.
WebIdent wurde mit powwow ausgeführt. powwow ist der "Provider".
Die einzige rechtliche Möglichkeit scheint darin zu bestehen vom Vertrag zurückzutreten. Was ich eigentlich nicht will, weil ich ja schon das Telefon und den Mobilfunkvertrag haben wollte.
Und das auf ethische Art und Weise - also wenn das Telefon kommt, dann soll der Vertrag starten, mit dem ich das Telefon abbezahle.
Momentan kann es darauf hinauslaufen für zwei-drei Jahre den Mobilfunkvertrag zu bezahlen (ohne Vertragsdaten von powwow kann ich ggf nicht mal formal kündigen) und dann versendet Samsung das Telefon, weil sich die wirtschaftliche Lage verbessert hat.
Dann wäre das mit dem Telefon für mich sogar noch immer ok - aber den Mobilfunkvertrag zu bezahlen ohne Gegenleistung, empfinde ich nicht wirklich als fairen Handel.
 
Ah. Ok... danke für die Info. Verschicken macht das ja logisch immer ein Dienstleister. Bei o2 kommt die Mail aber direkt von o2 und nicht über einen Dritten. Du hast bei deinen Vertragsabschluss ja ein ident Verfahren benutzt. Mit diesen Daten solltest du dich direkt an vodafone wenden können.
 
Das Problem hatten/haben viele inkl. mir selbst, (Handy mit O2 Vertrag bestellt). Einfach mehrfach bei dem Provider also in deinem Fall Vodafone anrufen und einfach alle anderen Daten zum Abgleich angeben und denen am Telefon die Situation schildern. Bei O2 war man da bei mir zumindest sehr Hilfsbereit und hat mir Kundenpin + SIM Karte zugeschickt. Solltest du bei Vodafone auf jemanden Treffen, der/die keine Lust auf die Arbeit hat, einfach einen schönen Tag wünschen und erneut anrufen, irgendwann bekommt man da schon jemanden dran der bereit ist einem weiter zu helfen. (Wobei das bei Vodafone eh so eine Sache ist)
 
6 Hotline Gespräche und ein Vodafone Shop Gespräch weiter...
Man benötigt den Vertragsnummer, Telefonnummer und das Kundenkennwort.
Die Vertragsnummer steht auf der ersten Abbuchung. Zweck 0000xxxxxxxxx
Die neue Telefonnummer und das Kundenkennwort könnte man von powwow/sparhandy/meinhandy erhalten. Die wollen aber weder die SIM noch die Vertragsdaten mit der Post verschicken. Das Samsung seine Termine im Servicevertrag so gemeint hat, das powwow den Mobilfunkvertrag komplett (um Wochen, Monate, Jahre...) vom Telefon entbündeln kann, glaube ich nicht. Heir wäre Samsung gehalten den Servicevertrag und das Prozedere mit powwow dringend nachzubessern.
Das webident Verfahren hat mich beim Provider, das ist meinhandy/powwow legitimiert. Nicht jedoch bei Vodafone als Netzdienstleister. Daher "kennt mich Vodafone nicht". (0800 724 26 40)
Entweder man besucht ein Vodafone Shop und trifft da auf ein Azubi. Der kann einem bzw jedem gegen Vorlage des Personalausweises oder ein Bier das Kundenkennwort und die Telefonnummer nennen.
Oder man noch eine aktive Vodafone Nummer inkl. Kundenkennwort auf die gleiche Adresse registriert und schafft es ein Hotline Mitarbeiter zu überreden die Adressdaten des bestehenden Vertrags mit dem neuen Vertrag am Bildschirm abzugleichen. Das ist eine gute Legitimation und das Telefongespräch wird aufgezeichnet. Sehr rechtsicher. Aber schwer zu vermitteln.
Ich habe mit den Daten vom Azubi erneut die Vodafone Hotline (0800 172 1212) angerufen, weil der Azubi keine Ersatz SIM Karten beauftragen kann - das muss an die Technikhotline von Vodafone weitergeleitet werden. Keine Aufgabe für den freundlichen Azubi.
Nach zwei Versuchen habe ich eine sehr hilfreiche und empathische Dame erreicht, die die Technik kontaktiert hat und dort soll die "meinhandy" Karte dekativiert und eine neue versandt werden (toll!).
Der Versand geht an die Adresse die ich beim Einkauf angegeben habe - also eigentlich wäre dafür keine großartige Identifikation mit Perso notwendig gewesen, weil die Adresse hinter dem Vertrag schon identifiziert wurde und die Ersatzkarte dorthin versendet werden soll. Die SIM Karte kommt also auf jeden Fall beim Vertragsinhaber an.
Naja. Wenn das klappt hebt Vodafone den Trick von powwow auf am Vertrag zu verdienen, ohne das der Vertrag genutzt werden kann. Ich hoffe das gibt kein Ärger, so das powwow seine Verträge mit Vodafone kündigt und anstelle des ein fair handelnder Provider die Aufgabe von powwow übernehmen muss.
 
Der Vertrag wurde von meinhandy 3 Tage nach dem Kaufabschluss gestartet. Sogar noch bevor ich das WebIdent Verfahren durchgeführt habe.
Ich zahle jetzt für 10 Wochen den Vertrag und das Telefon hat keine Lieferschwierigkeit, sondern ein Produktionsproblem: Das Telefon wurde in den letzten 63 Tagen noch nicht hergestellt. Und das Telefon kann mich nicht vor Mitte Mai. Erreichen. Das wären dann drei Monate für den Mobilfunkvertrag ohne Gegenleistung.
 

Similar threads

G
Note 8 Dual Sim von Samsung gekauft ( Exclusive Online Shop ) . Nachdem ich zwei Karten eingelegt habe wurde die zweite Karte nicht erkannt. Wenn beide jeweils einzeln eingelegt sind haben beide Sim Cards Funktion. Keine dieser beiden Karten haben einen Vertrag, das heißt beide kann man...
Antworten
10
Aufrufe
119
U
S
Hallo, ich habe am 18.02. ein Samsung Galaxy S22 mit Vodafone-Vertrag bestellt. Als Lieferzeit wurden zwei Wochen angegeben mit dem Hinweis, dass der Vertrag sofort (am 18.02.) zu laufen beginnt. Dachte mir, dass zwei Wochen zu bezahlen, ohne den Vertrag zu nutzen, noch ok ist. Wobei ich mich an...
Antworten
16
Aufrufe
169
Z
E
Hallo lieber Support, ich hab mein A6+ jetzt schon seit mehr, als 1 1/2 Jahren mindestens. Es mussten mehrere Resets gemacht werden, weil Fehlerhafte Android Updates installiert wurden. Das ist aber ein anderes Thema... Mein Problem tritt seit 4 Monaten auf. Die Intervalle in denen die Sim...
Antworten
1
Aufrufe
111
B
Zurück
Oben